Lernziel Wohlbefinden - SCHULFACH GLÜCK

Sind wir nicht alle auf der Suche nach Glück?

Nein, ich meine nicht das kurze Hochgefühl eines Glücksmoments, das man bei einer bestandenen Prüfung oder beim Sport empfindet und auch nicht das vermeintliche Glück, wenn es darum geht, den größten Besitz anhäufen oder die besten Lebensumstände haben zu wollen.
Vielmehr möchte das ich als Lehrerin des Schulfachs Glück Schülern zeigen, wie sie ein dauerhaftes Gefühl des Wohlbefindens (Lebensglück) erlangen und in schwierigen Zeiten resilienter (stress-resistenter) werden können.
Um dieses Lebensglück zu erreichen, hat der Gründer und Erfinder des Schulfachs Glück, Dr. Fritz-Schubert aus Heidelberg, fünf Lernziele für den Unterricht formuliert, die in verschiedenen Modulen spielerisch und erlebnisorientiert vermittelt werden: Selbstsicherheit, Zuversicht, Leistungsfreude, Selbstvertrauen und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. 

Als Glückslehrerin und Glückscoach verstehe ich mich als Prozessbegleiterin ihrer Schüler - gemeinsam begeben wir uns auf Schatzsuche und auf eine wertvolle Reise - einer Reise zu sich selbst. 

Ziel des Schulfachs Glück ist es, das körperliche, seelische und soziale Wohlbefinden der Jugendlichen zu steigern. Das Schulfach Glück kann die Klassengemeinschaft fördern und möchte Mobbing-Prävention leisten. Mit dem Schulfach Glück erhalten die Schüler wichtige Methoden an die Hand, um sich selbst zu motivieren und zu regulieren. 

Die Handlungsphasen des Schulfachs Glück beinhalten

1) Freude am Leben - STÄRKEN

2) Träume und Lebensmotive - VISIONEN

3) Leben bewegen - ENTSCHEIDUNGEN

4) Gestaltungspotenziale nutzen - PLANUNG

5) Abenteuer Alltag - UMSETZUNG

6) Seelisches Wohlbefinden - BEWERTUNG / REFLEXION

So geht Glück in der Schule

  • Lesungen "So geht Glück! Schulfach für ein ganzes Leben
  • Workshops, Projekttage, Projektwochen, AG's "Schulfach Glück"
  • Wandertage "Mit dem Glück unterwegs"
  • Schreibwerkstatt "Weil Schreiben glücklich macht"